Never forget! Den lächerlichen Shootout-Modus gab es schon in der MLS

Die FIFA überlegt aus Entertainment-Gründen, ein Shootout statt des Elfmeterschießens einzuführen. Dieser Modus ist in der amerikanischen MLS grandios gescheitert.

|
19 Januar 2017, 9:50am

Die USA ist nicht unbedingt für ihre große Fußballkultur bekannt—das dachten wir zumindest. Doch Soccer könnte nun sogar Vorreiter für die ganze Fußballwelt sein. Zumindest wenn es laut der FIFA geht. Die überlegt im Moment, wie sie den Fußball zu einem Entertainment-Produkt weiter ausschlachten kann—und mit Zuckerguss glasierte Unterhaltung kann schließlich niemand besser als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. „Wir müssen den Fußball beobachten und immer prüfen, ob und wie wir ihn verbessern können, um das Spiel ehrlicher, dynamischer, interessanter zu machen", erklärte der Technische Direktor des Weltverbands, Marco van Basten, in einem Interview mit der Sportbild. „Es sind verschiedene Überlegungen und Varianten im Raum. Man muss in den nächsten Jahren ausprobieren und testen." Eine der Ideen: Shootout statt Elfmeterschießen.

Der Modus des Shootouts ist schnell erklärt: Ein Spieler läuft aus 25 Metern auf den Torwart zu und muss innerhalb von acht Sekunden versuchen, ein Tor zu schießen. Der Torwart kann die Situation mit einer Parade beenden—darf den Strafraum aber nicht verlassen. Wie beim Elfmeterschießen hat jede Mannschaft fünf Versuche. „Das ist spektakulär für die Zuschauer und interessant für den Spieler", erklärte van Basten. „Beim Elfmeterschießen ist in einer Sekunde für ihn alles vorbei, beim Shootout hat er mehr Möglichkeiten: Er kann dribbeln, schießen, abwarten, wie der Torwart reagiert—das ähnelt mehr einer typischen Spielsituation." Aber was haben die USA damit zu tun?

Was für uns Neuland ist, ist in den USA schon längst Vergangenheit: Der Soccer hat natürlich auch schon mal mit dem aus dem Eishockey bekannten Penalty-Modus experimentiert. Das 35-Yard-Schießen wurde in der North American Soccer League und in den ersten vier Spielzeiten der daraus entstandenen Major League Soccer angewandt. Erst im Sommer hat die MLS ein History-Video der größten Momente des Strafstoß-Modus zusammengebastelt. History ist ein gutes Stichwort, denn kleiner Spoiler an die FIFA: Ursprünglich sollte diese Regelung der MLS zusätzliche Zuschauer bringen, als diese ausblieben, wurde das Shootout im Jahr 1999 auch schon wieder abgeschafft.