Quantcast

Sehbefehl: „Zweikämpfer", die großartige Dokumentation über arbeitslose Fußballer

Wahrscheinlich werdet ihr so schnell kein authentischeres, witzigeres und wichtigeres Porträt von Fußballern sehen, als diesen Film.

VICE Sports

Gibt es einen schöneren Beruf als Fußball-Profi zu sein? Zlatan Ibrahimovic würde diese Frage mit einem ganz klaren „Nej" beantworten. Der hat allerdings auch sowas von ausgesorgt. Was ist mit den unzähligen Kickern, die eine formidable Karriere hinter sich haben, aber keinen Verein mehr finden? Die landen häufig bei der Spielergewerkschaft, der sogenannten Vereinigung der Vertragsfußballspieler. Dort spielen sie dann im Sommer gegen unterklassige Mannschaften und hoffen darauf, dass beim einem Profi-Verein Not am Mann ist und ein Scout ihnen nochmal einen letzten Herbst verschafft. Selbst wenn der in Vietnam ist.

Der Regisseur Mehdi Benhadj-Djilali hat genau diesen Fußballern ein Gesicht gegeben. Über mehrere Monate hinweg begleitete er die arbeitslosen Profis Nico Frommer, Christian Mikolajczak, Julian Lüttmann und Benjamin Schüßler auf dem Weg zurück ins Profi-Geschäft.

Wahrscheinlich werdet ihr so schnell kein authentischeres, witzigeres und wichtigeres Porträt von Fußballern sehen, als diesen Film.

Ihr könnt ihn am Samstag um 20:45 beim 11mm-Filmfestival im Kino Babylon in Berlin schauen.

Hier noch ein paar Impressionen: