Dieser Typ will als persischer Hulk in die WWE

Der Iran darf zwar keine Nuklearwaffen herstellen, allerdings hat niemand etwas von der Erschaffung eines echten, unglaublichen Hulk aus Fleisch und Knochen gesagt.

|
Aug. 30 2016, 9:00am

Für diejenigen, denen das Marvel-Universum gefällt und die auf grüne und schrankartige Persönlichkeiten stehen, haben wir gute Neuigkeiten. Hulk ist real! Und nein, wir reden nicht vom brasilianischen Fußballstar. Ihr glaubt uns nicht? Dann zieht euch das hier rein:

So, nachdem ihr wahrscheinlich während des Anblicks von diesem Berg aus Fleisch und Knochen fast vom Stuhl gefallen seid, wird es Zeit, dass wir euch ein bisschen aufklären. In den Marvel Comics und Filmen wird uns erzählt, dass Hulk ein Typ aus Ohio ist, der eigentlich Bruce Banner heißt und als Atomphysiker einen Unfall mit dem Prototyp einer Gamma-Bombe hatte. Seit dem er sich bei jedem Anflug von Wut in das rasende Monster Hulk verwandelt. Der Hulk der echten Welt dagegen heißt Sajed Gharibi, ist 24 Jahre alt, wiegt 155 Kilo und kommt....aus dem Iran.

Seit einiger Zeit verhandeln der Iran und der Westen über ein neues Nuklearabkommen, das—kurz gesagt—dem Iran einen Zugang zum internationalen Atomhandel gewährt, in dem die Regierung aber garantiert, die Urananreicherungen nicht dazu zu verwenden, Atomwaffen herzustellen.

Allerdings hat niemand davon gesprochen, dass der Iran keinen unglaublichen persischen Hulk erschaffen darf, oder? Für uns war der Fall von Anfang an klar!

Der iranische Bruce Banner hat übrigens angekündigt, sein Glück in der WWE suchen zu wollen. „Hört her! Unbesiegbarkeit und Macht fließen durch meine Venen. Wir sehen uns bald!", lautet einer seiner letzten Einträge bei Instagram.

Wir sollten uns also besser in Acht nehmen, denn dieser Typ könnte besser sein als die Figur in den Filmen.