Tim Wieses Geld-Attentat auf eine Politesse

Tim Wiese parkt seinen 1000-PS-Wagen, wo er will. Und wenn eine Politesse einen Strafzettel ausstellen will, dann wird sie eben mit Geld beschmissen. Ein ganz normaler Tag in der Bremer Innenstadt.

|
Sep. 15 2015, 9:45am

Tim Wiese ist wieder da. Nein, nicht als Wrestler oder Torwart, sondern in seiner Paraderolle: Als prolliger Vollproll. Und wie. Wie die Bild berichtet, stellte der ehemalige Nationaltorwart seinen Chevrolet Camaro ZL 1 (1000 PS) in der Bremer Innenstadt vor einen Friseursalon und stürmte kurze Zeit später mit Handtuch über der Schulter aus diesem wieder heraus. Grund: Eine Politesse wollte einen Strafzettel wegen Falschparken ausstellen.

Tim Wiese, ganz Gentleman, wollte natürlich sofort zahlen, beleidigte die Beamtin und warf ihr das Bargeld vor die Füße! Seinen Wagen parkte er natürlich um. Dennoch könnten die Beleidigung und die eher neureiche Zahlungsweise in Rapper-Manier weitreichende Folgen für den Mann mit der glänzenden Gel-Haarpracht haben.

Rose Gerdts-Schiffler, Pressesprecherin der Stadt Bremen, erklärte der Bild: „Ich kann bestätigen, dass es am 8. September einen Vorfall mit Herrn Wiese in der Bahnhofstraße gab. Herr Wiese hat dabei lautstark seinen Unmut gegenüber der Verkehrsüberwacherin geäußert und ihr Geld vor die Füße geworfen."

Tim Wiese hat sich bislang zu dem Vorfall nicht äiußern wollen. Frau Gerdts-Schiffler wollte eine Anzeige nicht ausschließen: „Der spezielle Vorfall befindet sich derzeit in der Prüfung. Erst danach wird entschieden, ob Anzeige erstattet wird oder nicht." Das wäre für diese lustige Aktion wirklich ein wenig übertrieben—er hat ja gezahlt.